Beteiligungsprozess Rahmenplan

Abschnitt Ermswiesen

Dieser Abschnitt schließt sich in nordwestlicher Richtung an den Kurpark an.

Wir möchten von Ihnen wissen:

  • Was ist Ihnen in Bezug auf den Bereich Ermswiesen wichtig? 
  • Welche Ideen und Anregungen möchten Sie uns zu den Themen "Sport / Spiel und Gesundheit" und "Natur und Landschaft" mitgeben?
  • Welche Fragen haben Sie in Bezug auf den Rahmenplan?

Bitte beachten Sie: Die Beteiligung zum Rahmenplan ist seit dem 02.05.21 beendet. Die Ergebnisse der Beteiligung werden nun gesichtet und fließen dann in die Erstellung des Rahmenplans mit ein. Auf dieser Seite finden Sie weiterhin die Pläne und alle eingegangenen Beiträge zu diesem Teilabschnitt Ermswiesen. Außerdem haben wir für Sie die eingegangenen Fragen und Kernargumente übersichtlich zusammengefasst.

Pläne Ermswiesen

Pinnwand

Inhalte mit dem Schlagwort stadtplanung .

Zunächst einmal: Großes Lob für den Beteiligungsprozess zur Landesgartenschau.

Als Bad Uracher Bürger mit dortigem Zweitwohnsitz erlaube ich mir Anregungen einzubringen:
Die Durchführung einer Gartenschau sollte meines Erachtens nichts mit dem Vorantreiben eines neuen Wohngebiets zu tun haben. Peinliche Erinnerungen an die Gartenschau in Heilbronn drängen sich auf.

Ich halte die Ausweisung eines neuen Wohngebiets und dessen Erweiterung im Talboden des Ermstals aus folgenden Gründen für eine städtebauliche Fehlentwicklung:

  • die künftigen Entwicklungsmöglichkeiten des Kurgebiets werden zunichte gemacht. Es mag stimmen, dass die Bedarfe aktuell nicht für Erweiterungen vorhanden sind, aber wer kann schon künftige Entwicklungen derzeit abschätzen?
  • ein Neubaugebiet widerspricht der klaren städtebaulichen Konzeption der 70er Jahre.
  • das vorbildliche Mobilitätskonzept der Schau widerspricht der Planung eines nicht integrierten, am Siedlungsrand befindlichen Neubaugebiets. Da weder nennenswerte Arbeitsplätze noch Nahversorgung vorhanden ist, wird der motorisierte Individualverkehr zunehmen. Der Bahnhalt Wasserfall ist für Fußgänger zu weit entfernt.

Auch wenn das Neubaugebiet bereits in Planung ist, sollte es meines Erachtens im Zuge der Planung der Landesgartenschau möglich sein auch bereits eingeleitete Fehlentwicklungen im Sinne einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Stadtplanung zu korrigieren.

Für den weiteren Planungsprozess wünsche ich Ihnen viel Erfolg.

21.04.2021, Ralf Johann

Sie besitzen nicht die erforderlichen Rollen, um auf dieses Portlet zuzugreifen.

Beteiligungsphase zum Rahmenplan beendet

Bitte beachten Sie:
Die Beteiligung zum Rahmenplan war vom 18.03.21 bis 02.05.21 möglich. Die Ergebnisse der Beteiligung werden nun gesichtet und aufbereitet.

Auf dieser Seite finden Sie aber natürlich weiterhin alle Beiträge, die während des Beteiligungszeitraumes bei uns eingegangen sind. Außerdem haben wir für Sie die eingegangenen Fragen und Kernargumente übersichtlich zusammengefasst.

Sollten Sie dennoch Fragen zum Thema haben, nehmen Sie gerne jederzeit Kontakt mit uns auf.

Hier finden Sie außerdem - ständig aktualisiert - weitere Informationen zu Möglichkeiten, sich künftig in den Beteiligungsprozess zur Gartenschau einzubringen.